Die kontinuierliche Fortbildung von Mediatorinnen und Mediatoren wird nicht nur durch die "Zertifizierte-Mediatoren-Ausbildungsverordnung" gefordert, Fortbildungen helfen auch dabei das eigene Spektrum zu erweitern, die Mediatorenhaltung stetig zu verfeinern und sich mit gleichgesinnten Kollegen konstruktiv auszutauschen und zu vernetzen. All das wird in den M2 Fortbildungen für Mediatorinnen und Mediatoren ermöglicht. 

 

M2 Fortbildungen für Mediatoren

 

Juristische Grundlagen für MediatorInnen – „Keine Angst vor Paragrafen!“

Tagesseminar: 15.11.2019 von 09:30 bis 17:30 Uhr
für mehr Infos hier klicken

Ort: Holzmannstett, Pfaffing
Teilnahmegebühr: EUR 185.- inkl. Vollverpflegung am Tagungsort

Dieses Seminar richtet sich an MediatorInnen, die keine juristische Ausbildung haben.

Sie erfahren alles, was Sie rechtlich wissen müssen, um als Mediatoren/ Mediatorinnen tätig zu sein. Sie erhalten einen Einblick in das deutsche Rechtssystem und in die Rechtsgebiete, die in der Mediation häufig eine Rolle spielen. Darüber hinaus lernen Sie, die Medianten bei der Gestaltung ihrer Vereinbarung besser zu begleiten, und erhalten einen Überblick über alle relevanten Fristen und Formvorschriften.

Wir vermitteln Ihnen den Unterschied zwischen zulässiger rechtlicher Information und unzulässiger Rechtsberatung und gehen darauf ein, wann ein Rechtsanwalt konsultiert werden sollte.

Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Rolle des Mediators/der Mediatorin (Gesetzliche Verordnung des Mediationsgesetzes, Haftung, Vertraulichkeit, etc.).

Durch praxisnahe Beispiele, Übungen und Diskussion werden diese und weitere Inhalte fundiert bearbeitet und transparent gemacht.

Trainerin/ Trainer: Syndikusanwältin und Mediatorin Dagmar Graef und Ronald Hempel

 

Innerbetriebliche Mediationen mit mehreren Konfliktparteien

Zweitagesseminar:  20./21.11.2019 von 09:30 bis 17:30 Uhr (Tag1) und von 09:00 bis 17:00 Uhr (Tag 2)
für mehr Infos hier klicken

Ort: Holzmannstett, Pfaffing
Teilnahmegebühr: EUR 450.- inkl. Übernachtung im EZ und Vollverpflegung am Tagungsort

Ob innerbetrieblich oder im sozialen Bereich, meist müssen mehr als nur zwei Menschen in einer Mediation berücksichtigt werden. In diesem Seminar sprechen wir über die Herausforderungen einer Mehrparteienmediation, entwickeln Mediationsdesigns für innerbetriebliche Mediationsfälle und bieten Raum für Fragen und Erfahrungsaustausch. Sie können gerne eine eigene Situation einbringen oder an Praxisfällen der M2 üben. Nach diesem Seminar sind Ihnen nicht nur die Besonderheiten der Mehrparteienmediation bewusst, Sie nehmen auch viele Gestaltungsansätze für derartige Situationen mit. Zudem werden wir über die Themen Rolle und Haltung in Mehrparteienmediationen sprechen.

Trainerin: Nathalie Primus, nähere Informationen zur Trainerin finden Sie hier

 

 

Telefonmediation und Shuttlemediation für Mediatoren

Tagesseminar: 05.12.2019
für mehr Infos hier klicken

Ort: München, Pettenkoferstrasse 17
Teilnahmegebühr: EUR 150.-

Die Telefonmediation hat in den letzten Jahren vor allem über die Rechtsschutzversicherungen eine enorme Nachfrage erfahren. Fast alle Rechtschutzversicherer empfehlen ihren Versicherungsnehmern dieses Verfahren, manche Versicherungen finanzieren über 10.000 Fälle pro Jahr, Tendenz steigend. Aus der Telefonmediation, die meist als Shuttlemediation durchgeführt wird, ergeben sich auch Impulse für die Präsenzmediation. Aus der Erfahrung der telefonischen Shuttlemediation haben viele Mediatoren ihr Verhalten bei der Akquise von Mediationsfällen grundlegend umgestellt. Unsere Trainer sind erfahrene Telefonmediatoren, die mindestens 1000 Fälle bearbeitet haben. Im Seminar wird die Vorgehensweise in der Telefonmediation vorgestellt und geübt. Es erfolgt aber auch eine kritische Auseinandersetzung mit Chancen und Risiken der Telefonmediation.

Durch Simulationen, Übungen und Diskussion werden wir folgende Inhalte bearbeiten und erlebbar machen:
Was macht den Erfolg der telefonischen Shuttlemediation aus?
Wie lassen sich Konflikte in Einzelgesprächen lösen?
Was ist der Gewinn und was ist der Preis von Einzelgesprächen in der Mediation?
Wie lassen sich Struktur und Prinzipien der Mediation in ein telefonisches Verfahren übersetzen?
Welche Erkenntnisse aus der Telefonmediation lassen sich für die Akquise von herkömlichen Mediationsmandaten nutzen?

Trainer: Marcus Hohner, nähere Informationen zum Trainer finden Sie hier

 

Supervision - gemeinsam sehen wir mehr

Zwei Tage: neuer Termin wird zeitnah veröffentlicht

Ort: München
Teilnahmegebühr: EUR 450.-

Aus der Praxis lernen. Gemeinsam mit KollegInnen und den beiden Supervisoren reflektieren und bearbeiten Sie Ihre eigenen Fälle in geschütztem Rahmen. Sie profitieren zudem von den Fällen anderer TeilnehmerInnen und erweitern Ihren Handlungsspielraum.

Trainer: Nathalie Primus und Marcus Hohner, nähere Informationen zu den Trainern finden Sie hier

 

Gewaltfreie Kommunikation für Mediatoren

Ein Tag:neuer Termin wird zeitnah veröffentlicht

Ort: Holzmannstett, Pfaffing
Teilnahmegebühr: EUR 185.- inkl. Vollverpflegung am Tagungsort

Sie wollen als Mediator auch in schwierigen Situationen souverän und sicher reagieren? Sie fragen sich, wie man in emotional angespannten Situationen Zugang zu den Konfliktpartnern bekommt und hält? Sie brauchen Möglichkeiten damit umzugehen, sollten Sie als Mediator selbst zur Zielscheibe werden? 
Die Gewaltfreie Kommunikation (GFK) nach Marshall B. Rosenberg bietet genau das. Sie ist zum einen eine Kommunikationstechnik zur konstruktiven Lösung von Konflikten, zum anderen verkörpert sie eine Haltung, die auf gegenseitigem Respekt sowie auf Wertschätzung sich selbst und anderen Menschen gegenüber beruht. Gewaltfreie Kommunikation wird mittlerweile weltweit in Konfliktsituationen aller Art erfolgreich eingesetzt.

In anschaulichen Vorträgen, vielen Übungen (u.a. Rollenspiele) und Diskussionen werden im Seminar folgende Inhalte vermittelt:
Wie erkennt man Bedürfnisse hinter emotionalen Äußerungen der Medianten?
Wie schafft man es, diese Bedürfnisse dem Konfliktpartner zu vermitteln?
Welche Möglichkeiten gibt es, Verständnis unter den Konfliktparteien aufzubauen?
Wie bekommt man in einer verfahrenen Situation wieder einen Zugang zu einem Medianden?
Was kann man für sich selbst tun, wenn man an Grenzen stößt?
Wie schafft man es, sich selbst Empathie zu geben?

M2-Trainer Ronald Hempel arbeitet als Mediator mit über 700 gelösten Mediationsfällen und als Trainer für Gewaltfreie Kommunikation. Ronald Hempel ist gemeinsam mit seiner Frau Autor des Buches „Gewaltfreie Kommunikation in Beziehungen“(Herder/Kreuz Verlag, ISBN: 978-3451611834).

 

 

 

TERMINE.................

M2 Mediationsausbildungen Intensivkurse 2019

Winterkurs 2019:

03. bis 08.11.2019 Modul 1
08. bis 13.12.2019 Modul 2
(noch 2 freie Plätze verfügbar)

 

Tagesseminar:
Juristische Grundlagen für MediatorInnen – „Keine Angst vor Paragrafen!“
15.11.2019


Zweitagesseminar:
Innerbetriebliche Mediationen mit mehreren Konfliktparteien
20./21.11.2019

  

Tagesseminar:
Telefonmediation und Shuttlemediation für Mediatoren
05.12.2019

  

Jetzt Anmelden

 

KONFLIKTLÖSUNGSZENTRUM

Sie stecken in einem Konflikt und würden sich bei der Lösung gerne von einem professionellen Konfliktlöser begleiten lassen?
Dann sind Sie im M2 Konfliktlösungszentrum richtig.
>>Mehr Infos

 

KOSTENLOSE BERATUNG.....

Wir beraten Sie kostenlos und unverbindlich zur Mediationsausbildung und dem M2 Fortbildungsangebot.


AUSBILDUNGSORT........

Die M2 Mediationsausbildungen als Intentensivkurs finden im Seminarhaus Holzmannstett in Pfaffing, zwischen Grafing bei München und Wasserburg statt. Die einzigartige Landschaft und der Klausurcharakter des Hauses in Alleinlage bilden den perfekten Rahmen für Ihre berufliche und persönliche Weiterentwicklung

KONTAKT................

Akademie M2
Keuslinstraße 12, 80798 München
T +49(0)89 189 65 85 70
F +49 (0)89 189 65 85 78
INFO@M2-AKADEMIE.DE